Auf der Spur des Fuchses …

Die letzten Tage waren hier wirklich ein knackiger Taum – knackig vor allem deshalb weil es unter den Füßen so richtig geknirscht hat – es war wirklich kalt, und wir hatten so um die -27 Grad 🙂

Die sonnigen Stunden zu Mittag haben wir genützt um auf dem See gemeinsam nach Fuchsspuren zu suchen, und die gibt es da zu Hauf – wir sind also quasi mehrmals über den See gelaufen, an den Ufern entlang und haben unsere Nasen in den Schnee gehalten – also zumindest alle felligen Genossen – ich nicht, weil es sonst so ausgesehen hätte, als hätte ich ein Gläschen zuviel gehabt 😉

Außerdem haben wir vorgestern Nacht das Schauspiel der Aurora Borealis (hab ich auf Wikipedia gelesen – toller Ausdruck für Nordlichter 😉 ) gesehen. Es hat grün über den ganzen Norden geleuchtet und die Lichter sind fast bis in den Zenit hinaufgezogen – einfach atemberaubend 🙂 . Nach leider nur 15 Minuten war alles wieder vorbei, und das lag nicht daran, dass unsere Augen schon zugefrohren waren.

Leider gab es dann in den letzten beiden Tagen eine Erwärmung, die es in sich hatte – innerhalb dieser 2 Tage stieg das Termometer um satte 33 Grad – und so hatten wir gestern Abend +6 Grad 🙂 – Da ist sicher die globale Erwärmung dran schuld (oder Samuel, der in der letzten Zeit immer häufiger Treibgase entweichen läßt 😉 ) !!!

Dem Schnee tut so viel Wärme leider nicht gut, und er vermindert sich drastisch. Gestern war es auf den Straßen so glatt, dass wir wohl den ersten „Stau“ in Vänsjö zu verzeichnen hatten. Die Autos mussten zumindest so langsam fahren, dass es danach ausgesehen hat, weil die Straßen so spiegelglatt waren, dass selbst Spikes keine Rettung mehr waren.

In den nächsten Tagen sind jetzt aber wieder Temperatursenkung als auch Schneefall angekündigt – ich hoffe also, dass sich der richtige Winter auch 2015 nochmal blicken läßt.

Wir wünschen Euch allen auf jeden Fall einen guten Rutsch und ein vor allem gesundes Jahr 2015 – laßt es krachen – wir hören hier ja nichts davon 😉

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar