Simone´s Ausstellung in SVEG …

Diesen Februar gibt es in Sveg im Gemeindehaus etwas ganz Besonderes zu sehen – Simone stellt dort in diesem Monat eine Auswahl ihrer Kunstwerke aus. Es ist ein schönes Gefühl viele der Decken, die sie in den letzten Jahren und Monaten in liebevoller Kleinstarbeit gemacht hat dort hängen zu sehen, und das Feedback ist auch ausgezeichnet.

Alle erfreuen sich an der farbenfrohen und abwechslungsreichen Ausstellung.

Sogar die Zeitung hier berichtet darüber, und weil ja nicht alle die diesen Blog lesen auch des Schwedischen mächtig sind, anbei nun die Übersetzung des Artikels 🙂

Schöne Decken werden in der Lichthalle ausgestellt

Kunsthandwerk – Die Lichthalle in Svegs Gemeindehaus ist nun gerade gefüllt mit Quiltdecken. Die Künstlerin hinter diesen ist Simone Steuxner, die von Österreich nach Schweden übersiedelt ist.

Simone Steuxner berichtet, dass sie vom Quiltvirus befallen wurde schon bevor sie nach Härjedalen ausgewandert ist.
– Es ist unheimlich schön kreativ mit Stoffen und Garn zu sein, erklärt sie.
Die Quilttechnik, die sie verwendet kann man auch „skarvsömnad“ nennen, weil bei dieser Technik ein Stoff in mehrere Stücke zerteilt und dann später zu größeren Einheiten wie Decken oder Tüchern zusammengenäht wird.
Simone hat auch schon bei mehreren Ausstellungen ihre Werke präsentiert. Unter anderem hat ihr Quilt „Secret Love“ den dritten Preis bei der Schottischen Quiltchampionship 2017 belegt.
– Die Inspiration zu meinen Quilten fine ich überall, erzählt Simone Steuxner.

Stefan Persson

draufklicken, um das Panorama zur Ausstellung zu sehen 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar